Microneedling

Microneedling zielt die Förderung der Mikrozirkulation und die natürlichen Prozesse der Kollagenproduktion und –Regeneration ab.

Bei der Microneedling Behandlung  wird die Haut manuell mit einer sterilen Einwegnadel behandelt.

Je nach gewünschter, eingestellter Geschwindigkeit können bei dieser Technik tausende kleine Mikrokanäle geschaffen werden.

Beim Einstechen in die Epidermis ( oberste Hautschicht ) werden bestimmte Rezeptoren angeregt ,diese regen eine Neuproduktion von Kollagen, elastische Fasern, sowie Hyaluronsäure an und sind verantwortlich für die Elastizität & Festigkeit des Bindegewebes.

Die Kanäle dienen zusätzlich dazu, Wirkstoffe schneller einarbeiten zu können.

 

Diese Methode wird sehr gerne zur Hautstraffung und- Verjüngung angewandt.

 

Die Ergebnisse werden etwa bis zu 48 Stunden später sichtbar und halten für einige Monate an. Je nach Hautzustand wird die Behandlung mehrmals im Abstand von 25-35 Tagen wiederholt.

 

Wie häufig die Behandlung stattfinden sollte, hängt von dem Hautproblem und dem Alter der Haut ab.

Anwendungsgebiete

· Narben durch Akne

· Akne (sofern keine Entzündungen vorhanden sind)

· Narbenbehandlung

· Streifen durch Schwangerschaft oder starke Gewichtsschwankungen

· schlechte Tattoo Entfernung und Pigmentstörungen

· Körperstraffung und Cellulite (Po/ Beine)

· Sonnengeschädigte Altershaut

· Falten

· Verfeinerung des Teints

 

 

Wann darf das Microneedling nicht durchgeführt werden?

 

• Hautkrebs​

• Hautinfektionen (z.B. Herpesinfektion oder entzündliche Hautkrankheiten)

• Bluthochdruck

• Bei Wunden /Hautreizungen (z.B. Sonnenbrand )

• Bei Einnahme von stark blutverdünnenden Medikamenten

• Gerinnungsstörungen

• Unkontrollierte und unbehandelte Diabetes

·  Schwangerschaft & Stillzeit

Was ist nach dem Microneedling zu beachten?

 

• Kein Sport und/oder Saunabesuche am Behandlungstag

• Keine hautreizenden Cremes oder Seren (z. B. Akne Salben, Anti-Aging-Präparate,            Fruchtsäurecremes) in den folgenden Tagen auf das Behandlungsareal auftragen

• Keine Solarienbesuche in den nächsten Wochen

• Konsequenter Lichtschutz in Form von Sonnenschutzcremes mit hohem Lichtschutzfaktor 

   (mindestens 30 +) in den folgenden Wochen

• Keine Sauna und kein Sonnenbanden in den nächsten Tagen

 

Mögliche Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen nach der Microneedling Behandlung

• Leichtes Brennen

• Schwellungen und Rötungen

• Nässende Hautstellen und/oder Krustenbildung bei tiefer

   und/oder großflächiger Behandlung

• Selten treten Wundinfektionen auf

• Sehr selten kommt es zu einer Narbenbildung

Alle Behandlungen erfolgen vorab mit einer Ausreinigung.

IMG_8646.JPG